Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 3 Jahren

Poresta Produktkatalog SANITÄRTECHNIK

  • Text
  • Poresta
  • Ablauf
  • Wand
  • Tecdesign
  • Abdichtung
  • Ferroplast
  • Schallschutz
  • Duschsysteme
  • Individuell
  • Slot
  • Www.glaswelt.de

Einbau des

Einbau des Poresta ® Wannenträgers Montage 76 Einfache Montage Mit dem passenden Systemzubehör erfolgt die Montage von Poresta ® Wannenträger und Wanne schnell und einfach. Montage Poresta ® Wannenträger Zunächst werden die Abstandhalter mit den beiliegenden Kunststoffnägeln befestigt. Bei der Befliesung können die Abstandshalter der Fliesenstärke und der Ausführung des Wandbelages entsprechend angepasst werden. Auf den unterseitigen Rippen des Poresta ® Wannenträgers wird der Poresta ® Wannenträger-Montageschaum aufgetragen. Der Wannenträger wird umgedreht, auf den Boden aufgesetzt und der Sitz mit einer Wasserwaage kontrolliert. Vor dem Einsetzen der Wanne wird die Ablaufgarnitur Poresta ® Fix in den Wannenträger gesetzt. Nach dem Reinigen des Wannenrandes wird die 3D Dichtecke angesetzt und faltenfrei an den Wannenrand geklebt. Anschließend wird das Wannenranddichtband ausgemessen. Am Wannenrandende schließt das Dichtband bündig ab. Die Überlappung mit der Dichtecke beträgt 5 cm. Das Dichtband wird am Wannenrand angeklebt und mit einem Meterstab fest und faltenfrei angedrückt. Um eine optimale Schallentkopplung zu erzielen, wird das Schalldämmband umlaufend an den Wannenrand geklebt. Danach wird die Wanne in den Wannenträger gesetzt. Im Bereich des Überlaufs wird die Poresta ® Fix Ablaufgarnitur verschraubt. Auch am Ablauf ist das Befestigen der Poresta ® Fix ohne Hantieren durch den Revisionsschacht möglich. Für eine Dichtheitsprüfung wird eine Revisionsöffnung herausgetrennt. Diese wird später wieder eingesetzt. Das zweite Dämmband wird als Schutz - band oberseitig auf dem Wannenrand verklebt. Zwischen der Außenkante des Dicht - bandes und der Außenkante des Schutzbandes müssen 5 mm Fuge eingehalten werden.

77 Das Wannenranddichtband wird an angrenzende Bauteile mit der Poresta ® BF Abdichtmasse oder der Poresta ® KMK angedichtet. Die Abdichtmasse wird satt auf die Wände aufgetragen. Außerdem muss die Überlappung zwischen dem Dichtband und der Dichtecke sorgfältig mit Abdichtmasse beschichtet werden. Dichtband und -ecke werden in die Abdichtmasse eingebettet. Die 5 mm breite Fuge wird ebenfalls mit Abdichtmasse ausgefüllt. Dazu wird idealerweise ein Pinsel verwendet. Nach dem Trocknen der ersten Schicht wird die zweite Schicht Abdichtmasse satt und lückenlos aufgetragen. Danach ist die Wanne zuverlässig und dauerhaft angedichtet. Nun werden die Fliesen auf dem Wannenrand verlegt und das Schutzband wird entfernt. Geeignetes Hinterfüllmaterial wird in die Fuge eingelegt und diese mit Silikon verschlossen. Der Poresta ® Wannenträger kann unmittelbar nach der Montage befliest werden. Vor der Befliesung muss die Badewanne belastet werden (z.B. durch das Füllen mit Wasser). Auszug aus den Einbauanleitungen Poresta ® Wannenträger und Poresta ® 3D Wannenrand-Dichtset. Zum Einbau vor Ort ist die gesamte Einbauanleitung zu befolgen. Verlegung von Rohrleitungen Rohrleitung mit Farbe besprühen. Wannenträger an späterer Einbauposition auf die Rohrleitung aufsetzen. Die Farbe wird auf den Wannenträger übertragen und die Bereiche für die Aussparung können einfach ausgesägt werden. Hier zum Montagefilm Poresta ® 3D Wannenrand- Dichtset Hier zum Montagefilm Poresta ® Badewannenträger mit Schallschutzset Wannenmontagesysteme

Weitere Online-Angebote der Gentner Verlagsgruppe:
Baumetall, Die Kälte, Gebäude-Energieberater, photovoltaik, SBZ-Monteur, TGA-Fachplaner, Webinare, Glaswelt